Anzeige
didacta 2021, im Februar
Startseite>Aussteller- & Produktsuche >Deutsche Lepra- und Tuberkulosehilfe

Deutsche Lepra- und Tuberkulosehilfe

Stoppt Krankheiten der Armut

Logo Deutsche Lepra- und Tuberkulosehilfe
Messestand
Halle 11, Stand E02/1
Hallenplan öffnen

Kontakt­daten

Hauptsitz

Deutsche Lepra- und
Tuberkulosehilfe e. V.

Raiffeisenstr. 3
97080 Würzburg
Deutschland
E-Mail senden
Fax: +49 931 7948 160

Ansprech­partner

Frau Renate Reichelt
Bildungsreferentin
E-Mail senden
Telefon: +49 931 7948 138
Fax: +49 931 7948 160

Fakten

Unternehmensart
Vereine

Gründungsjahr
1957

Social Networks

Firmenprofil

Die DAHW Deutsche Lepra- und Tuberkulosehilfe setzt sich seit über 60 Jahren in Afrika, Asien und Lateinamerika für Menschen ein, die an Krankheiten der Armut oder als Folge an Behinderungen leiden.
Engagierte Ärztinnen und Ärzte sowie viele Gesundheitshelfer sorgen für die Behandlung der Patienten.
Durch gezielte Aufklärung und die Unterstützung landesweiter lokaler Gesundheitsdienste trägt die DAHW dazu bei, die Ausbreitung dieser Armutskrankheiten zu verhindern.
Wenn Menschen in den Projektregionen infolge von Naturkatastrophen oder Gewalt in Not geraten, leistet die DAHW dort auch humanitäre Hilfe.

Zur Unternehmenswebsite

Produkte

Mediendatenbank

Bestellungen und Downloaden Die DAHW stellt Ihnen eine große Auswahl an Materialien zu Themen des Globalen Lernens zur Verfügung. Nachstehende Suchmaske erleichtert Ihnen die Suche nach den gewünschten Informationen. http://www.dahw.de/medien-materialien/mediendatenbankweiterlesen

Globales Lernen

Bildung ist ein zentrales Anliegen der Deutschen Lepra- und Tuberkulosehilfe, in unseren Auslandsprojekten im Süden dieser Welt ebenso wie in Deutschland. Mit unseren Angeboten zum Globalen Lernen unterstützen wir Lernprozesse, die dem Einzelnen helfen, verantwortlich zu leben. Globales Lernen ...weiterlesen

Auf der Merkliste

0

Das Merken ist fehlgeschlagen, da ein Problem mit der Verbindung zum Server aufgetreten ist.