Anzeige
didacta 2018, 20. - 24. Februar
Startseite>News>Artikel
Multimedia, Software

Digitale Medien in der Didaktik

Konzepte für das Lernen von morgen

19.11.2014
digitale-bildung

"Die didacta setzt sich kritisch damit auseinander, wie digitale Medien die Didaktik beeinflussen und in Lehr- und Lernprozesse integriert werden, beispielsweise durch Tablets", sagt Reinhard Koslitz, Geschäftsführer Didacta Verband e. V., Darmstadt. Laut einer aktuellen Allensbach-Studie plädieren 35 Prozent der Grundschullehrkräfte und 46 Prozent der Lehrkräfte an den Haupt- und Realschulen für eine wichtige Rolle der digitalen Medien. "Technologie in den Unterricht zu integrieren, setzt komplexe Rahmenbedingungen voraus. Hier wird die didacta 2015 wichtige Impulse setzen."

Auch Wilmar Diepgrond, Vorsitzender Verband Bildungsmedien e. V., Frankfurt am Main, unterstreicht die Weiterentwicklung der Lehrmittel und betont den Stellenwert der didacta als Fortbildungsmöglichkeit: "Die didacta ist die führende Fachmesse für das Bildungswesen. Lehrkräfte aller Schularten, Ausbilderinnen und Ausbilder können hier mehr über die digitalen und analogen Produkte erfahren, die sie bei ihrer täglichen Arbeit unterstützen können. Und sie sollten die Gelegenheit nutzen, um mit den Bildungsverlagen ins Gespräch über didaktische Innovationen und pädagogische Trends zu kommen. Mit Fachgesprächen, Vorträgen, Workshops und politischen Diskussionen ist die didacta zugleich auch die größte Weiterbildungsveranstaltung für Pädagogen."

Anzeige