Anzeige
didacta 2018, 20. - 24. Februar
Kindertagesstätte

Deutscher Kita-Preis auf der didacta 2018 in Hannover

Inspiration für Qualitätsentwicklung in der frühen Bildung.
Deutscher Kita-Preis mit zwei Veranstaltungen auf der didacta 2018 / Die Parlamentarische Staatssekretärin im Familienministerium, Caren Marks, besucht Fachforum des Deutschen Kita-Preises auf der didacta.

09.02.2018
Kita-Preis
Deutscher Kita-Preis

Hannover. Der Deutsche Kita-Preis präsentiert sich am 20. und 21. Februar 2018 mit zwei Veranstaltungen auf der didacta in Hannover. Fachforum und Fachpodium des Deutschen Kita-Preises liefern den Messebesuchern Ideen und Anregungen für die Qualitätsentwicklung in der frühen Bildung. Die Parlamentarische Staatssekretärin bei der Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ), Caren Marks, wird die Messe besuchen und macht während ihres Rundgangs auch einen Halt beim Fachforum des Deutschen Kita-Preises.

Gleich am ersten Tag der Messe, 20. Februar, lädt die Deutsche Kinder- und Jugendstiftung zum Fachforum "Beteiligung als Voraussetzung für Qualitätsentwicklung" ein. Die Teilnehmenden erleben hier unterschiedliche Perspektiven auf Qualität in der frühen Bildung und erfahren wie wichtig Beteiligungsmöglichkeiten sind. Zusätzlich nehmen sie Ideen und Anregungen für ihre eigene Arbeit mit nach Hause. Am selben Tag wird die Parlamentarische Staatssekretärin im Familienministerium, Caren Marks, den Deutschen Kita-Preis auf der didacta besuchen und das Grußwort beim Fachforum halten. "Mit dem Deutschen Kita-Preis setzen wir Impulse für Qualität in der frühkindlichen Bildung. Dieses Ziel eint alle Kooperationspartner des Deutschen Kita-Preises. Wichtig ist uns auch, die wertvolle Arbeit der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Kitas und in der Kindertagespflege mit dem Preis zu würdigen, denn sie leisten tagtäglich Enormes", so Caren Marks. Moderiert wird das Fachforum von Jan Hofer vom ZDF. Am zweiten Messetag, 21. Februar, diskutiert Prof. Dr. Wassilios E. Fthenakis mit weiteren Vertreterinnen und Vertretern beim Fachpodium "Der Deutsche Kita-Preis - Wege zur guten Reflexion" wie aus gemeinsamer Reflexion fruchtbare Qualitätsentwicklung werden kann.

Über den Deutschen Kita-Preis:
Beim Deutschen Kita-Preis steigt die Spannung: Von über 1 400 Bewerbungen haben es insgesamt 20 Kitas und lokale Bündnisse ins Finale geschafft. Aktuell besuchen Experten-Teams der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung die Finalisten und machen sich ein Bild von der Arbeit und Qualität vor Ort. Wer von den zwanzig Kitas und Bündnissen eine der Auszeichnungen mit nach Hause nehmen darf, gibt die Deutsche Kinder- und Jugendstiftung schließlich auf der Preisverleihung Anfang Mai bekannt.

Der Deutsche Kita-Preis ist eine Initiative des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) und der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung, in Partnerschaft mit der Heinz und Heide Dürr Stiftung, der Karg-Stiftung, Porsche und dem Didacta-Verband. Ziel ist es, gemeinsames Engagement für gute Qualität in Kitas und für Kitas sichtbar zu machen und zur Nachahmung anzuregen.

Ihr Kontakt für redaktionelle Rückfragen:
Viktoria Deßauer
Programmkommunikation
Deutsche Kinder- und Jugendstiftung gemeinnützige GmbH (DKJS)
Tel.: +49 30 25 76 76 892
E-Mail: viktoria.dessauer@dkjs.de
Interessenten können sich unter www.deutscher-kita-preis.de/didacta über die Veranstaltungen des Deutschen Kita-Preises auf der didacta informieren.

spacer_bg
spacer_bg

Kontaktieren Sie uns