Anzeige
didacta 2021, im Februar
Veranstaltungshighlights

Hochschultag 2018

Bestnoten für alle? Noteninflation – Qualitätsverlust – Akademikerquoten

22. Februar 2018, 11:00 Uhr – 12:30 Uhr
Halle 12, D14 (im Forum didacta aktuell)

Arbeitsgruppe

Abiturnoten und Abschlussnoten im Studium sollen Leistungen vergleichbar machen. Sie dienen den Hochschulen und den Arbeitgebern, die Leistung eines Studierenden einzuschätzen. Doch bieten gute Noten eine Gewähr für eine gute Qualifikation?

Der Wissenschaftsrat stellte bereits 2012 fest, dass bei den Studiengängen mit traditionellen Abschlüssen – Diplom und Magister sowie Staatsexamen ohne Lehramt – der Anteil der mit "gut" oder "sehr gut" bewerteten Abschlussprüfungen zwischen 2000 und 2011 von 67,8 Prozent auf 76,7 Prozent gestiegen war.

Werden in Deutschland immer bessere Noten an Schulen und Hochschulen vergeben, nur um die Akademikerquote zu steigern? Und wie steht es um die Qualität?

Daten & Fakten

  • 11:00 Uhr – 11:15 Uhr: Vortrag von Prof. Dr. Volker Müller-Benedict, Europa-Universität Flensburg
  • 11:15 Uhr – 12:30 Uhr: Podiumsdiskussion mit
    • Prof. Dr. Stefan Hornbostel, Deutsches Zentrum für Hochschul- und Wissenschaftsforschung (DZHW)
    • Prof. Dr. rer. nat. Hans Peter Klein, Goethe-Universität Frankfurt
    • Heinz-Peter Meidinger, Präsident des Deutschen Lehrerverbandes
    • Prof. Dr. Volker Müller-Benedict, Europa-Universität Flensburg

Anzeige
spacer_bg