Anzeige
Anzeige
didacta 2021, im Februar
Startseite>Konferenzprogramm >Ausbildung im Großkonzern: Traditioneller Ausbildungsberuf vs. individueller Ausbildungsgang?
Forum Berufliche Bildung

Ausbildung im Großkonzern: Traditioneller Ausbildungsberuf vs. individueller Ausbildungsgang?

Ort & Sprache

Halle 13, Stand F104

Sprache

deutsch

Details

Veranstaltungsart

Podiumsdiskussion/Panel

Schwerpunkt

Berufliche Bildung/Qualifizierung, Schule/Hochschule

Veranstaltungsreihe

Forum Berufliche Bildung

Session

Veran­stalter

Vortrag verpasst?

Zu dieser Veranstaltung wurden bisher keine Info-Materialien bereitgestellt. Bitte wenden Sie sich hierzu ggf. direkt an den Veranstalter.

Beschreibung

Ausbildungsordnungen beinhalten Mindestanforderungen an die Ausbildung im jeweiligen Beruf. Großunternehmen setzen darüber hinaus oftmals eigene Standards, in dem sie durch Nutzung ihrer betrieblichen Infrastruktur die berufliche Ausbildung innerhalb des Unternehmens in besonderer Weise operationalisieren (z.B., Auswahlverfahren, standardisierte Ausbildungsabschnitte, Pro-jekte, Zusatzqualifikationen, Auslandspraktika, Ausbildungszeitverkürzung, betriebsinterne Lernstandmessungen) und/oder darüber hinaus alternativ andere Bildungswege nutzen, z.B. Duale Studiengänge. Was heißt das für die anderen an der Berufsbildung Beteiligten und welche möglichen Impulse ergeben sich daraus?

Sprecher

  Wolfgang Haas

Wolfgang Haas

Leiter Berufsbildung im Bereich Personalserviceleistungen, Fraport AG

Zum Profil



 Dr. Gert Zinke

Dr. Gert Zinke

Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB)

Zum Profil

Auf der Merkliste

0

Das Merken ist fehlgeschlagen, da ein Problem mit der Verbindung zum Server aufgetreten ist.