Anzeige
didacta 2018, 20. - 24. Februar
Startseite>Konferenzprogramm >Ein Qualitätsentwicklungsgesetz für Kita und Kindertagespflege - wird jetzt alles gut?

Ein Qualitätsentwicklungsgesetz für Kita und Kindertagespflege - wird jetzt alles gut?

Qualität in der Kita - politisch (k)ein Thema?

Ort & Sprache

Convention Center (CC), Saal 108/109

Sprache

deutsch

Details

Veranstaltungsart

Podiumsdiskussion/Panel

Schwerpunkt

Frühe Bildung

Veran­stalter

Anmeldung

Teilnahme kostenfrei in Verbindung mit einer Messeeintrittskarte

Beschreibung

Die Forschung zu frühkindlicher Bildung, Erziehung und Betreuung liefert eindeutige Belege: Investitionen in strukturelle Rahmenbedingungen der Kindertagesbetreuung führen zu einer verbesserten pädagogischen Qualität und wirken sich förderlich auf Bildungs- und Entwicklungsverläufe aus. Notwendige Rahmenbedingungen zu schaffen, in denen gute Bildung möglich ist, liegt im gesamtgesellschaftlichen Interesse und ist wesentliche Aufgabe der Politik.

Bildung von Anfang an darf nicht von Wohnort oder Herkunft abhängig sein.

Zur Schaffung von Bildungs- und Chancengleichheit, setzen sich AWO, GEW und KTK/Caritas bereits seit Jahren gemeinsam für ein bundesweites Kita- Qualitätsgesetz ein. Ziel ist es, bundeseinheitliche Qualitätsstandards, auf Grundlage wissenschaftlicher Kenntnisse, festzulegen und nötige Maßnahmen, durch die Investition des Bundes in die frühkindliche Bildung, zu finanzieren.

Sprecher

  Matthias Ritter-Engel

Matthias Ritter-Engel

Referent für Bildung und Erziehung, Arbeiterwohlfahrt Bundesverband e.V.

Zum Profil


  Frank Jansen

Frank Jansen

Geschäftsführer, Verband katholischer Tageseinrichtungen für Kinder - Bundesverband e.V.

Zum Profil


  Björn Köhler

Björn Köhler

Mitglied Geschäftsführender Vorstand, Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft

Zum Profil

Auf der Merkliste

0

Das Merken ist fehlgeschlagen, da ein Problem mit der Verbindung zum Server aufgetreten ist.