Anzeige
Anzeige
didacta 2021, im Februar
Startseite>Konferenzprogramm >"Eine sensible Angelegenheit!" - Hochsensibilität im Beruf.
Kompetenzkonzepte für Lernen und Entwicklung

"Eine sensible Angelegenheit!" - Hochsensibilität im Beruf.

Wie hochsensible Menschen im Berufsleben ihr volles Potenzial entfalten können

Ort & Sprache

Halle 13, Stand E58

Sprache

deutsch

Details

Veranstaltungsart

Vortrag

Schwerpunkt

Berufliche Bildung/Qualifizierung, Training und Beratung

Veran­stalter

Vortrag verpasst?

Zu dieser Veranstaltung wurden bisher keine Info-Materialien bereitgestellt. Bitte wenden Sie sich hierzu ggf. direkt an den Veranstalter.

Beschreibung

"Sei doch nicht so empfindlich!" Diesen Satz kennen viele hochsensible Menschen, auch Highly Sensitive Persons (HSP) genannt. Sie sind tatsächlich besonders sensibel - nicht nur etwas mehr als normale Menschen, sondern deutlich mehr. Diese Empfindsamkeit ist meist genetisch bedingt und betrifft immerhin ca. 20% der Menschen. Hochsensible Menschen nehmen aufgrund neurologischer Besonderheiten äußere und innere Eindrücke intensiver wahr. Dies bedeutet eine leichtere Reizüberflutung und zugleich ein intensiveres Erleben und gründlicheres Re-flektieren. Im Berufsleben scheint diese Empfindsamkeit oft nicht passend zu sein. - Wie können HSP trotzdem ihr volles Potenzial leben und ihre Sensibilität als Vorteil einsetzen- Was sollten Führungskräfte beachten?- Wie können die besonderen Bedürfnisse von HSP mit der Realität der heutigen Arbeitswelt in Einklang gebracht werden? Der Vortrag bietet wichtige Impulse und sensibilisiert für die Besonderheiten hochsensibler Menschen.

Sprecher

  Valentine Wolf-Doettinchem

Valentine Wolf-Doettinchem

Inhaberin, 

lotusc


Diplom-Kulturwissenschaftlerin/ -pädagogin, Prozessbegleiterin in Personal- und Organisationsentwicklung, zertifizierte Karriereberaterin und Coach
Seit 30 Jahren in der Erwachsenenbildung, ...

Zum Profil

Auf der Merkliste

0

Das Merken ist fehlgeschlagen, da ein Problem mit der Verbindung zum Server aufgetreten ist.