Anzeige
didacta 2018, 20. - 24. Februar
Startseite>Konferenzprogramm >Hochschultag 2018: Bestnoten für alle?

Hochschultag 2018: Bestnoten für alle?

Noteninflation - Qualitätsverlust - Akademikerquoten

Ort & Sprache

Halle 12, Stand D14, (Forum didacta aktuell)

Sprache

deutsch

Details

Veranstaltungsart

Forum

Anzahl der Vorträge

2

Anzahl der Sprecher

4

Veran­stalter

Anmeldung

Teilnahme kostenfrei in Verbindung mit dem Fachbesucherticket

Beschreibung

Abiturnoten und Abschlussnoten im Studium sollen Leistungen vergleichbar machen. Sie dienen den Hochschulen und den Arbeitgebern, die Leistung eines Studierenden einzuschätzen. Letztendlich sind Noten entscheidend für Bachelor- und Masterstudienplätze und später für den Job. Doch leider ist heute vielfach das Problem, dass zwar gute Noten vergeben werden, dies aber keine Gewähr für eine gute Qualifikation ist. So hat bereits der Wissenschaftsrat 2002 festgestellt, dass bei den Studiengängen mit traditionellen Abschlüssen – Diplom und Magister sowie Staatsexamen ohne Lehramt – der Anteil der mit „gut“ oder „sehr gut“ bewerteten Abschlussprüfungen zwischen 2000 und 2011 um knapp 9 % von 67,8 % auf 76,7 % gestiegen ist. Es stellt sich also die Frage, ob es tatsächlich eine Lösung ist, dass in Deutschland immer bessere Noten an Schulen und Hochschulen vergeben werden und es somit zum Qualitätsverlust kommt, nur um die Akademikerquoten zu steigern.

Ansprech­partner

Auf der Merkliste

0

Das Merken ist fehlgeschlagen, da ein Problem mit der Verbindung zum Server aufgetreten ist.