Anzeige
didacta 2018, 20. - 24. Februar
Startseite>Konferenzprogramm >"Soft power": Internationale Schulpartnerschaften in der Auswärtigen Kultur- und Bildungspolitik

"Soft power": Internationale Schulpartnerschaften in der Auswärtigen Kultur- und Bildungspolitik

Ort & Sprache

Convention Center (CC), Saal 17

Sprache

deutsch

Details

Veranstaltungsart

Firmenvortrag

Veran­stalter

Vortrag verpasst?

Zu dieser Veranstaltung wurden bisher keine Info-Materialien bereitgestellt. Bitte wenden Sie sich hierzu ggf. direkt an den Veranstalter.

Beschreibung

Die Auswärtige Kultur- und Bildungspolitik (AKBP) wird neben den politischen und wirtschaftlichen Beziehungen als "Dritte Säule" der Außenpolitik betrachtet. Im Vordergrund steht dabei stets der Gedanke des Kulturaustauschs.
Einen Beitrag dazu leisten die zahlreichen Programme des PAD, die sich an Schulen und Lehrkräfte richten - etwa im Rahmen der Initiative "Schulen: Partner der Zukunft" (PASCH), des German American Partnership Program (GAPP) oder des Weiterbildungsprogramms für Ortslehrkräfte. Sie fördern weltweit den Zugang zur deutschen Sprache und Kultur und vermitteln ein zeitgemäßes Bild von Deutschland. In vielen Staaten leisten sie zugleich einen Beitrag zur Stärkung zivilgesellschaftlicher Akteure.
Die Veranstaltung geht der Frage nach, unter welchen Voraussetzungen internationale Austauschprojekte von Schulen und Freiwilligendiensten gelingen und wie sie als "Soft power" im Rahmen der AKBP nachhaltig Wirkung entfalten.

Auf der Merkliste

0

Das Merken ist fehlgeschlagen, da ein Problem mit der Verbindung zum Server aufgetreten ist.